Rhoden in Waldeck
 

Ja, Maus, sie werden hier auch bleiben,

die Zeit sich froh im Ort vertreiben.

Auch Kinder werden hier viel reger,

man hat ja einen Jugendpfleger!

Die Anschlagtafel macht´s publik

mit Schwimmen, Spielen und Musik!

Dies alles wird der Rolf dann richten,

man muss auf gar nichts mehr verzichten!                                                               

Folge 11:   Golf mit Rolf

Folge 12: Weiterentwicklung von Rhoden

Hallo Katz, ich muss gestehn                     Anschließend renn ich voller Hast         Wenn, Katz, wir schön zusdammenhalten    Ist`s doch der älteste der Welt

man hat sich lange nicht gesehn.               zum neuen Aussichtspunkt am Quast.  lässt sich in Rhoden viel gestalten!               und wird nun völlig kaltgestellt.

Das Schwimmbad ist ja jetzt ein Traum,    Dort seh selbst ich als Mäusezwerg      Das bisschen Zeit, das mir noch blieb          In Scherfede war man nicht doof

da musst du hin, das glaubst du kaum!     vom Meissner bis zum Köterberg.          verbracht ich im Forstlehrbetrieb,                 da hat man nun den „Hammerhof“.

Ich tu mich nächtlich verlustieren              Und dann willl ich noch kennenlernen    der liegt mir doch noch sehr am Herzen,      Ja hat den niemand ne Idee?

fürs Fahrtenschwimmen zu trainieren.      die Neustadt-Scherenschnitt-Laternen.   bereitet mir noch arge Schmerzen.              Sonst ist das Ganze bald passé!

Rööske Mous

Folge 9: Im Gewerbegebiet entsteht ein Erotikmarkt

Folge 10:     Geschäfte geben auf

"Du, Katz, was war das für ein Tuten?

Warum nur tun sich alle sputen

und rennen schnell zum Kirchenplatz?

Was ist hier los, nun sag schon, Katz?"

"Was neu ist hier in uns´rem Städtchen

das liest man doch in uns´rem Blättchen."


Noch kommt es ja in jedes Haus,

doch im Dezember ist es aus!

Du hast ja im Vorübergehen

die neuen Leuchten schon gesehen?

Es konnte lesen alle Welt:

Die Lampen werden vorgestellt!


Damit der Wissensdurst gestillt

hat jede jetzt ein Schattenbnild.

Geschichte wird erzählt mit Kunst

vom Stadtrecht bis zur Feuersbrunst!"

"Das ist was, das mir sehr gefällt

vielleicht wird´s Rathaus auch erhellt?


Solang´ich schon in Rhoden wohn´

erhoff ich den Turistenstrom,

der durch die Lange Starße holpert

und auch mal über´s Pflaster stolpert.

Wird´s dank der Lampen vielleicht wahr?

Vielleicht kommt jetzt die Gästeschar!"

Ach Katz, was wird es hier in Rhoden   Ich seh`schon Rhodens Wäscheleinen:

bald geben neue Kleidermoden.            dort werden jetzt Dessous erscheinen

Wenn der Erotikmarkt ist offen,              Wo sonst die Baumwollbuxe hing,

kann ich auf Unterhaltung hoffen.          da gibt`s jetzt Push-ups, Tanga, String!

Wem´s Spass macht, der kann - jede Wette  Wird die Bevölk´rung explodieren,

mit Lack und Leder dann ins Bette.                wenn wir erotisch was riskieren?

Ich frag´ mich nur: wie wird das sein?            Oder bleibt der Nachwuchs aus?

Passt da der ganze "Dingsbums" rein?          Das fragt sich Eure Rööske Mous! 

" Du Katz, ich fürchte, jetzt wird´s blöde.

Das Städtchen Rhoden wird ganz öde!

Schon wieder geht ein Laden fort,

ganz nah zu Rewe, Rhoden Nord


Die Brötchen kann ich hier noch kaufen,

will Käse ich, muß ich schon laufen.

Bei Hose, Rock, da muß ich fahren

nichts ist hier mehr wie noch vor Jahren."


"Ja Maus, so ist der Zug der Zeit.

Ein kleiner Kaufmann bringt´s nicht weit.

Nur billig ist heut´die Devise

Beim Supermarkt auf grüner Wiese!


In Rhoden hat man´s nicht bedacht

Und viele haben dicht gemacht.

Doch einer bleibt, da bin ich sicher:

Gottseidank, - der Fernseh - Fischer!"

Folge 8: Übergabe der bebilderten Laternen

        Rooske_Mous_1.html
Teil 1Rooske_Mous_1.html